Projekt Klout Score – FB-Posts erreichen weniger Nutzer

Laut einer aktuellen Meldung von t3n wurde vor wenigen Tagen der Algorithmus von Facebook modifiziert, sodass die Posts weniger Nutzer erreichen. Als Grund führt der Artikel die gestiegene Anzahl von Likes während der letzten Jahre an. Eine Entwicklung die nicht neu ist, wie eine Grafik von EdgerankChecker beweist.
Es wird vermutet, dass Facebook an die 100.000 Faktoren heranzieht um die angezeigten Posts zu filtern. Die drei wichtigsten sind laut t3N die Beliebtheit vorangegangener Posts (gemessen an Likes, Kommentaren und Shares), die Beliebtheit, bei denen die den Beitrag gesehen haben und wann der Beitrag veröffentlicht wurde. Werbetreibende können der „Zensierung“ allerdings umgehen – wie könnte es anders sein, mit Geld, was ein weiterer Grund dafür ist, warum vielen die Veränderung des Algorithmus sauer aufstößt.
Für die Steigerung des Klout Scores ist es wichtig zu wissen, dass die Beiträge längst nicht alle Personen in der Freundesliste erreichen. Doch auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Content ist King – Je interessanter Beiträge sind, umso mehr werden Sie von Freunden, Bekannten und Fans geschätzt, geliked, kommentiert und geteilt.

Den kompletten Artikel von t3n findet ihr hier.

Comments are closed.

Post Navigation